BLOG
dearenfritruestr

Charité eröffnet Antikörper Ambulanz für COVID-19-Therapie

 

An der Berliner Charité hat eine Antikörperambulanz mit dem Testbetrieb begonnen.

Seit 19. April können dort COVID-19-Patienten mit Antikörpermedika­men­ten behandelt werden. Gedacht ist das Angebot etwa für Menschen mit Immunsuppression wegen Chemotherapie oder Organ­transplantation, chronischen Nierenerkrankungen, Übergewicht (BMI von 35 und darüber), COPD, Lun­gen­fibrose und für Menschen mit Down-Syndrom.

Hier geht´s zum Artikel im Ärzteblatt ➜